Leinsamen-Cracker

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Rezepte
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

leinsamen-cracker

Du suchst nach einem Snack ohne schlechtem Gewissen? I got you😉

In meinen ErnĂ€hrungsberatungen kommt dieser Snack bei allen immer super an!🌿

Leinsamen-Cracker sind super einfach und schmecken richtig gut – nĂ€mlich pizzaĂ€hnlich 🍕

Dabei liefern Dir die Leinsamen wichtige Omega-3-Öle und die enthaltenen Schleimstoffe schĂŒtzen Deine Magen-/ Darmschleimhaut! 🌿

Außerdem liefern sie gute Ballaststoffe sowie Eiweiß, Magnesium, Zink, B-Vitamine und Vitamin-E🌿

Die Cracker kannst Du entweder pur als gesunden Snack genießen oder zusammen mit einem Dip, wie Hummus oder mit einem selbstgemachten Pesto-Dip aus frischen KrĂ€utern!

Zutaten

FĂŒr 1 Backblech

  • 2 Tassen Leinsaat
  • Wasser (zum Einweichen)
  • 2 Tomaten
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 1 Paprika
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Paprika-Pulver

Zubereitung

How to CrackerđŸ‘‡đŸ»

🔅Leinsamen ĂŒber Nacht in einer SchĂŒssel mit Wasser einweichen
🔅Am nĂ€chsten Tag Tomaten und Paprika zu einem Brei mixen. Hierbei eignet sich ein Hochleistungsmixer, eine KĂŒchenmaschine oder ein PĂŒrierstab sehr gut.
🔅Den Brei mit den eingeweichten Leinsamen verrĂŒhren und gut mit Pfeffer, Salz, Paprika-Pulver und Oregano wĂŒrzen (lieber etwas mehr, da es sich leicht verbackt)
🔅Die Mischung nur 3mm dick aufs gefettete Backblech auftragen. Achtung: Nicht dicker, sonst werden die Cracker nicht knusprig!
🔅Bei 200°C mindestens 20 Minuten backen, je nach Backofen etwas lĂ€nger, damit sie richtig knusprig werden.
🔅Auf dem Bakcblech abkĂŒhlen lassen und anschließend in StĂŒcke brechen😋

Solltest Du Dir ein interessanteres Aussehen wĂŒnschen, mische einfach ein paar Sesam-Samen zu den Leinsamen!

Tell me what you think

Hast Du das Rezept ausprobiert oder Fragen?

Dann hinterlasse Dein Feedback gerne in den Kommentaren!

Und erwÀhne @theresa.drescher oder benutze den Hashtag #theresa.drescher auf Instagram!

Schreibe einen Kommentar